Die Traubenlese 2021

Das Jahr 2021 war für den Weinbau ein eher arbeitsintensives Jahr. Der viele Regen in den Sommermonaten und am Anfang des Herbstes bot für manche Krankheiten ein optimales Klima, was uns sehr viele Sorgen bereitete.

Als wir schließlich Ende September in die Traubenlese gestartet sind, lagen die Trauben trotz aller Sorgen qualitativ als auch quantitativ im Durchschnitt der letzten Jahre. 2019 und 2020 waren wir von der Sonne verwöhnt, wodurch die wenigen Sonnenstunden im Sommer dieses Jahres, die Mostgewichte etwas niedriger ausfallen lassen haben. Die Säure dafür etwas höher.

Auch wenn 2021 viele Herausforderungen bereithielt, sind wir mit der Ausbeute zufrieden und freuen uns über den Ausbau der Weine in unserem Keller. Ihr könnt euch auf einen spannenden neuen Jahrgang schon einmal freuen!